zurück

STADTRADELN Saison 2015: Rekorde in Bayern

Die STADTRADELN-Saison in Bayern ging am 30.September mit einem riesigen Feuerwerk zu Ende:
mehr als 39.000 RadlerInnen in Bayern ließen die Autos stehen und stiegen für den Umweltschutz und ihre eigene Gesundheit aufs Rad. Dabei wurden mehr als 8.180.000 Kilometer zusammengetragen und gleichzeitig 1.180 Tonnen CO2 vermieden – das sind mehr als 3 Millionen Kilometer mehr als im Vorjahr! Auch die Mitgliedskommunen der AGFK Bayern stellten in diesem Jahr einen weiteren Rekord auf: zusammen erradelten 34 Mitglieder 5.507.223 Kilometer. Dies sind 200.000 Kilometer mehr, als alle bayerischen Teilnehmer bei der STADTRADELN Saison 2014 zusammentrugen.

Einige bayerischen Kommunen konnten sich beim STADTRADELN in die Reihe der bestplatzierten Kommunen Deutschlands erradeln: Thaining in Landsberg am Lech räumte zum wiederholten Male doppelt ab: Mit über 333 Kilometern pro Parlamentsmitglied erreichte es nicht nur den Platz 1 in Deutschland, sondern konnte seine Leistung in dieser Kategorie verdoppeln (vgl. im Vorjahr: 176 Abgeordneten-Kilometer). Außerdem wurde Thaining vom Klima-Bündnis als fahrradaktivste Kommune mit den meisten Radkilometern pro Einwohnerin und Einwohner (30,6 km) ausgezeichnet.

Auf deutschlandweit Platz 2 und 3 der Kategorie „Fahrradaktivstes Kommunalparlament“ stehen Ingolstadt (mit 231,5 Abgeordneten-Kilometern) und Gunzenhausen (mit 143,1 Kilometer pro Abgeordneten). Auch in der Kategorie „Fahrradaktivste Kommune mit den meisten Radkilometern pro EinwohnerIn“ sind unter den Top 3 nur bayerische Kommunen zu finden: Unterdießen, ebenfalls aus dem Landkreis Landsberg am Lech (Platz 2 mit 18,4 km pro Kopf) und Weßling aus dem Landkreis Starnberg (Platz 3 mit 15,7 km pro Kopf) dürfen sich auf die bundesweiten Medaillen freuen. Vom Erfolg seiner Landkreisnachbarn angespornt, konnte Finning mit durchschnittlich 12,8km als bester Newcomer ausgezeichnet werden. Ingolstadt wurde für seine Leistungen als bester Newcomer in Bayern von der AGFK Bayern ausgezeichnet. Bei der Abschlussveranstaltung der AGFK Bayern am 26. Oktober wurde die Urkunde über die Auszeichnung zur fahrradaktivsten Kommune mit den meisten Gesamtradkilometern in Bayern und bester Newcomer mit dem fahrradaktivsten Kommunalparlament in Deutschland an Baureferenten Alexander Ring, stellvertretend für die Stadt Ingolstadt überreicht.

Dass auch der STADTRADLER-Star 2015 aus dem Landkreis Landsberg am Lech kommt, verwundert bei den oben genannten Erfolgen kaum: Volker Montag aus Dießen am Ammersee hat drei Wochen vollständig auf sein Auto verzichtet und in diesem Zeitraum über 3,377 Fahrradkilometer zurückgelegt.

Während der STADTRADELN – Saison hatten alle TeilnehmerInnen die Möglichkeit, am Fotowettbewerb der AGFK Bayern mitzumachen: dabei wurden die schönsten STADTRADELN Momente eingeschickt und prämiert. Die GewinnerInnen und ihre Beiträge können Sie hier finden: http://www.agfk-bayern.de/fotowettbewerb-der-agfk-bayern-die-gewinner

Die Abschlussveranstaltung des STADTRADELNs in Bayern fand im Rahmen der Auszeichnungsveranstaltung der AGFK Bayern am 26. Oktober in München statt.
Weitere Informationen zum Ablauf dieser feierlichen Veranstaltung finden Sie hier: http://www.agfk-bayern.de/die-agfk-in-feststimmung

Veröffentlicht am: 01.10.2015