zurück

STADTRADELN in Bayern: Teilnahme der Landkreise

Der Freistaat Bayern unterstützt auch 2017 wieder die Aktion STADTRADELN. Durch die Oberste Baubehörde im Bayerischen Staatsministerium des Innern, für Bau und Verkehr steht dieses Jahr ein Förderbetrag von insgesamt 80.000 € zur Verfügung. Hiermit wird den Kommunen eine kostenfreie bzw. kostenreduzierte Teilnahme ermöglicht. Die Teilnahmebeiträge der Kommunen werden bis zu einem Maximalbetrag von je 1.500 € gefördert (bei Landkreisen entsprechend pro zugehöriger Stadt/Gemeinde), darüber hinausgehende Teilnahmegebühren sind anteilig von den Kommunen zu entrichten. Ist der Förderbetrag ausgeschöpft, so gelten danach die regulären Teilnahmegebühren. Die Anmeldungen werden nach Eingangsdatum beim Klima-Bündnis berücksichtigt.

Bitte beachten: Anmeldung durch Landkreise am STADTRADELN 

Es sollen sich ausschließlich die Gemeinden eines Landkreises anmelden bzw. angemeldet werden, die auch aktiv am STADTRADELN teilnehmen. Im vergangenen Jahr waren leider einige Gemeinden aus Landkreisen angemeldet, die keine oder fast keine Kilometer erradelt haben. Eine Förderung des Teilnahmebeitrages durch den Freistaat wurde aber jeweils in Anspruch genommen, dadurch kamen andere Kommunen nicht zum Zuge. Die Übernahme der Teilnahmegebühr durch den Freistaat Bayern hat aber gerade den Zweck, möglichst viele Kommunen in Bayern, die sich aktiv für die Radverkehrsförderung einsetzen, bei der Aktion STADTRADELN zu unterstützen. Falls zukünftig (2018) die Förderung des Teilnahmebeitrages in Anspruch genommen wird, ohne aktiv mitzumachen, wird der jeweilige Teilnahmebeitrag zurückkgefordert werden. Er ist dann durch die jeweilige Kommune in voller Höhe selbst zu übernehmen.

Falls sich Gemeinden noch nicht sicher sind, ob sie am STADTRADELN teilnehmen, besteht dieses Jahr erstmalig auch die Möglichkeit, Gemeinden eines Landkreises nachzumelden.

Veröffentlicht am: 08.03.2017