zurück

Neue AGFK Bayern Geschäftsführerin Sarah Guttenberger stellt sich vor

Sehr geehrte Damen und Herren,

heute möchte ich mich Ihnen als neue Geschäftsführerin der Arbeitsgemeinschaft fahrradfreundliche Kommunen in Bayern e.V. vorstellen. Am 1. April 2017 habe ich die Geschäftsführung von Thomas Neubauer übernommen, der den Verein in den vergangenen Jahren mit sehr viel Engagement entwickelt hat.

In meiner bisherigen Tätigkeit leitete ich die Geschäftsstelle eines Tourismusverbandes. Hierbei setzte ich mich bereits intensiv mit dem Thema Radverkehr auseinander: So war ich schwerpunktmäßig im Fahrradtourismus tätig, aber auch im Bereich Alltagsradverkehr fand ein reger Austausch mit den Kommunen statt. Im Rahmen meiner Ausbildung absolvierte ich ein Studium der Geographie mit dem Schwerpunkt Freizeit, Tourismus und Umwelt. Bereits während meines Studiums beschäftigte ich mich tiefer gehend mit nachhaltiger Mobilität – ein Thema, das immer mehr an Bedeutung gewinnt. Auch als aktive Radfahrerin möchte ich das Thema Radverkehr in Bayern voranbringen und das Fahrrad als Verkehrsmittel in der Gesellschaft noch weiter etablieren.

Im Jahr 2017 stehen zahlreiche spannende Aktivitäten und Projekte auf der Agenda der AGFK Bayern, beispielsweise veranstaltet die AGFK Bayern gemeinsam mit dem Bayerischen Innenministerium am 4. Mai 2017 die 4. Bayerische Fachtagung Radverkehr in Ingolstadt, zu welcher Sie herzlich eingeladen sind. Vom 23. bis 24. Mai 2017 lädt die AGFK Bayern zur ersten gemeinsamen Groß-Exkursion in die Niederlande ein.

Zeitnah soll auch mit der Durchführung von Inhouse-Seminaren in den Mitgliedskommunen gestartet werden. Des Weiteren ist die Projektfinanzierung in Mitgliedskommunen geplant, um vorbildliche und innovative Projekte der Radverkehrsförderung zu unterstützen.
Auch das Thema Modellprojekte zur Radverkehrsförderung soll weiter verfolgt werden. Die Bewertungskommission wird im Laufe des Jahres noch etliche Kommunen bereisen und dabei jeweils ein Feedback zum Stand der Radverkehrsförderung geben. Zudem sollen weitere Hauptbereisungen durchgeführt werden, so dass im Oktober 2017 Mitgliedern mit erfolgreicher Hauptbereisung die Auszeichnung “Fahrradfreundliche Kommune in Bayern“ durch den Bayerischen Innenminister verliehen werden kann – ein Ansporn, das Fahrrad in der Stadt- und Verkehrsplanung als gleichwertiges Verkehrsmittel zu etablieren.

Als weitere Herausforderungen sollen beispielhaft die Themen Radschnellwege und deren Finanzierung, die Förderung von Fahrradabstellanlagen, die Radverkehrsförderung im ländlichen Raum und das Fahrradleasing im öffentlichen Dienst genannt werden.

Als Geschäftsführerin der AGFK Bayern möchte ich den Radverkehr gemeinsam mit Ihnen weiterentwickeln und die Ziele der Arbeitsgemeinschaft engagiert verfolgen.

Ich freue mich auf eine gute Zusammenarbeit.
Mit freundlichen Grüßen
Sarah Guttenberger

Veröffentlicht am: 18.04.2017