zurück

Landkreis Starnberg: Mit dem Fahrrad in den Bus

Mit dem Fahrrad in den Bus – Premiere im Landkreis Starnberg

Der Landkreis Starnberg etabliert als erster Landkreis im MVV-Verbundgebiet eine Buslinie mit Fahrradträger als festes Angebot für seine Fahrgäste.

Nach der erfolgreichen Probephase eines Fahrradanhängers im vergangenen Jahr, werden die Busse der MVV-Regionalbuslinie 958 ab diesem Jahr in der Radlsaison nun fest mit einen Fahrradträger ausgestattet. Radwanderfreunde haben bereits seit 2. Juni 2017 bis zum 31.Oktober 2017 die Möglichkeit, ihr Fahrrad auf einem bedienerfreundlichen Fahrradträger zu verstauen, um die Strecke zwischen Tutzing und dem Kloster Andechs bequem im Bus zurückzulegen.

Eingesetzt wird ab diesem Jahr ein Fahrradträger, der direkt am Heck des Busses angebracht ist und bis zu fünf Räder transportieren kann. Der in der ersten Phase in 2016 eingesetzte Anhänger wurde wegen missbräuchlicher Nutzung, unkomfortabler Benutzung und ungünstiger Fahreigenschaften gegen das neue Angebot ausgetauscht.

Die Fahrräder können zunächst an den Endhaltestellen auf- und abgeladen werden. Fahrradkörbe und –taschen sowie lose Teile wie Tachometer u. ä. müssen vor der Fahrt vom Rad ab- und mit in den Bus genommen werden. In der Prüfungsphase befindet sich aber auch die Fortentwicklung dieses Angebots mit einer Beladung des Trägers auch an den weiteren Bushaltestellen im Streckenverlauf. Damit könnte das Nutzungsangebot noch erhöht werden.

Für die Mitnahme des Fahrrades ist neben dem eigenen MVV-Ticket auch eine MVV-Fahrrad-Tageskarte zu erwerben. Diese kostet derzeit 3,00 EUR. Ebenso gültig ist die DB-Fahrrad-Tageskarte Bayern (aktuell 5,50 EUR).

Die 958er Linie verkehrt von Montag bis Freitag stündlich zwischen 6 Uhr und 21 Uhr sowie am Wochenende und Feiertagen zwischen 9 Uhr und 20 Uhr.

Veröffentlicht am: 04.07.2017