zurück

Feierlicher Jahresabschluss der AGFK Bayern am 15.12.2014

Innenminister Joachim Herrmann zeichnete im Rahmen einer feierlichen Veranstaltung mit der Landeshauptstadt München, Ismaning und Herzogenaurach gleich drei Städte und Gemeinden aus. Alle drei Kommunen haben sich einem komplexen Zertifizierungsprozess unterzogen und dürfen sich ab dem 15.12. offiziell „Fahrradfreundliche Stadt / Gemeinde in Bayern“ nennen. Im Rahmen der Veranstaltung wurden außerdem 5 neue Kommunen in die AGFK Bayern aufgenommen. Mit Kirchheim bei München und Ismaning traten zwei unmittelbare Nachbarn der Radlhauptstadt München dem Verein bei. Mit der Aufnahme von Würzburg, Passau und Schweinfurt vergrößert die AGFK ihr Einzugsgebiet um wichtige Regionen in Bayern. Die Kommunen der AGFK Bayern machen so ab dem ersten Januar direkte Radverkehrspolitik für mehr als ein Drittel (4,2 Mio.) aller in Bayern lebenden Menschen.

Joachim Herrmann betonte: „Die AGFK repräsentiert die bayerischen Kommunen, die den Radverkehr ernst nehmen und ist bei der Radverkehrsförderung nicht mehr wegzudenken. Für uns ist eine enge Zusammenarbeit und Partnerschaft mit der AGFK Bayern unverzichtbar.“

Die Vereinsvorsitzende Marlene Wüstner erklärte: „Ich freue mich besonders über die erstmalige Aufnahme der neuen Mitglieder auf die nun schon beeindruckende Zahl von 41 Kommunen; unser Verein ist noch jung, aber augenscheinlich auf einem sehr guten Weg.“ Gleichzeitig mahnte sie an: „Dies ist das Ergebnis harter Arbeit. Wenn wir in der Geschwindigkeit weiter wachsen wollen, müssen die finanziellen und personellen Rahmenbedingungen mit wachsen.“

Frau Wüstner dankte dem Verkehrsminister besonders für die Zusage, das STADTRADELN in Bayern auch 2015 wieder mit 70.000,00 Euro zu unterstützen. Dadurch wird es rund 130 Kommunen ermöglicht, ohne die Entrichtung von Teilnehmergebühren bei der Aktion mitzumachen.

Die mehr als 120 Gäste erlebten unter der Moderation von Roman Roell (Bayerischer Rundfunk) eine kurzweilige Veranstaltung. Mit Gästen aus Politik, Wirtschaft, Verwaltung und Verbänden war die Abschlussveranstaltung ein Who´s who der bayerischen Radverkehrsförderung. Im Rahmen der zentralen Auszeichnungsveranstaltung beschloss die AGFK Bayern auch das Projekt STADTRADELN 2014, in dem Bayern über die Hälfte der bundesweit teilnehmenden Kommunen stellte und zeichnete die erfolgreichste Kommune Thaining als aktivste Gemeinde aus.

Veröffentlicht am: 16.12.2014