zurück

Fachgespräch mit Innenminister Herrmann am 19.2.2015

Am 19. Februar lud die AGFK Bayern ihre Mitgliedskommunen erneut zu einem Fachgespräch mit Innen- und Verkehrsminister Joachim Herrmann auf der Sport- und Freizeitmesse f.re.e in München ein. Rund 55 Bürgermeister, Landräte und Radverkehrsbeauftragte folgten dieser Einladung und informierten sich über den aktuellen Stand der Radverkehrsförderung im Freistaat.

Eines der großen Gesprächsthemen war der Bau von Radschnellwegen. Potentiale für solche Fahrrad-“highways” weisen die Strecken München Innenstadt – Garching und auch die Metropolregion Nürnberg auf. Innenminister Joachim Herrmann berichtete, dass rund 200 Millionen Euro in den nächsten vier Jahren für den Bau neuer Radwege vom Freistaat Bayern zur Verfügung gestellt werden.

Trotz eines erfolgsversprechenden Starts des „Fahrradleasings für den öffentlichen Dienst“ in der vom ADFC ausgezeichneten Fahrradstadt Erlangen und dem Landkreis Augsburg wurde das Projekt im letzten Jahr wegen rechtlicher Bedenken wieder eingestellt, berichtete Vereinsvorsitzende Marlene Wüstner.

Bei einem geführten Rundgang zu den verschiedenen Ständen auf der Messe konnten die Teilnehmer interessante Verbände sowie Aktivitäten rund um das Thema Rad besuchen.

Für die Mitgliedskommunen stehen Bilder von dem Fachgespräch im Fotoarchiv des internen Medienbereichs zur Verfügung.

Veröffentlicht am: 24.02.2015